Hotline - Nummer: 0391 - 53 63 180

Broschüre rund ums Busfahren mit der VGS in Leichter Sprache vorgestellt

erstellt am: 28. September 2020
Kategorie: VGS News

Mobil in Mansfeld-Südharz mit Leichter Sprache


Foto: VGS Südharzlinie

Am 24. September 2020 wurde eine neue Broschüre rund ums Busfahren mit der VGS in Leichter Sprache  vorgestellt.

Im Rahmen der Arbeitsgruppe „Barrierefreiheit“ wurden bereits 2018 Möglichkeiten gesucht, um eine verbesserte Orientierung im öffentlichen Personennahverkehr für Menschen mit Behinderung aber auch für Kinder und Senioren zu erreichen. Dabei wurde durch das Projekt „Örtliches Teilhabemanagement“ eine Zusammenarbeit der VGS und dem Büro für Leichte Sprache „Wir verstehen uns!“ der Lebenshilfe Mansfelder Land e.V. initiiert. Es entstand die Idee, die Fahrgastinformationen der VGS in Leichte Sprache zu übersetzen.

Gemeinsam mit dem Büro für Leichte Sprache wurden die Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen der VGS in Leichte Sprache übersetzt. Durch die 43-seitige VGS-Broschüre „Bus-Fahren mit der VGS“ in Leichter Sprache erhalten Fahrgäste die Möglichkeit, sich über das Fahrkartensortiment, die Preise, die Fahrtmöglichkeiten sowie über die allgemeinen Regelungen zu informieren.

Von der Übersetzung in Leichte Sprache profitieren nicht nur Menschen mit einer Behinderung, sondern auch Menschen, die nicht gut lesen können, nicht gut deutsch sprechen, Menschen mit Demenz und ältere Fahrgäste. Somit wird allen Menschen im Landkreis eine selbstbestimmte Fortbewegung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ermöglicht.

Alle Informationen in Leichter Sprache sowie der dazugehörige Projektfilm sind hier hinterlegt.

Mehr Informationen über dieTeilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen im Landkreis Mansfeld-Südharz finden Sie unter teilhabe.mansfeldsuedharz.de.